Der Stamm Soest hat sich im Rahmen der diesjährigen Jahresaktion „Miteinander Mittendrin. Aktiv für die Gesellschaft!“ dazu entschieden, sich mit dem Thema „Anti-Rassismus“ auseinanderzusetzen.

Um uns mit dieser Thematik vertraut zu machen, bestand am vergangenen Sonntag für die Leitungsrunde das Angebot, an einem Anti-Rassismus Workshop teilzunehmen. In einem dreistündigen Online-Treffen brachten Nikola und Mamadou – zwei ehrenamtliche Referent:innen der Bundjugend – den Leitenden in einem interaktiven Rahmen das Thema näher. Als Einleitung in den Workshop hatte jede:r die Möglichkeit, seine:ihre Erwartungen an den Workshop und seine:ihre Erfahrungen zum Thema Rassismus zu äußern.

Im ersten Teil des Workshops erzählte Mamadou über die Geschichte, den Ursprung und seine eigenen Erfahrungen zum Thema Rassismus. Durch ein Quiz konnte jede:r sein:ihr Wissen testen und so aktiv am Workshop teilnehmen.

Im zweiten Teil wurde der Fokus von Nikola auf Rassismus im Alltag gelegt. Die meisten von uns kannten alltäglichen Situationen, in denen man mit Rassismus in Berührung kommt. Wie wir uns als sogenannte „Allys“ (dt. Verbündete) verhalten können, um sensibler mit dem Thema Rassismus umzugehen und wie man Hilfe anbietet, wurde anhand eines Fallbeispiels diskutiert.

Die Leitungsrunde war sich einig, dass das Thema in einer dreistündigen Sitzung nicht ausreichend besprochen, erlernt und diskutiert werden kann. Aus diesem Grund entschlossen wir uns, den Workshop in einem weiteren digitalen Treffen fortzusetzen. Alle Teilnehmer:innen empfanden den Workshop als eine Bereicherung, in dem viel Neues gelernt und bereits Bekanntes noch einmal von einem anderen Blickwinkel aus erklärt wurde.

Für die Zukunft ist zudem geplant, die Stufen an das wichtige Thema „Anti-Rassismus“ heranzuführen.